Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Kantonalkollekte vom 25. März 2018 - Brot für Alle

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>544</div><div class='bid' style='display:none;'>3375</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>


Martin Burkhard,
Es ist beeindruckend, mitverfolgen zu können, wie sich immer mehr Jugendliche über die Zukunft unseres Planeten und über ihre eigene Verantwortung Gedanken machen. Wer sich darauf einlässt, den Wandel aktiv mitzugestalten, ist dazu aufgefordert zu erkennen, was sie oder er bei sich selbst alles verändern kann. Dazu braucht man sich nicht auf Schuldgefühle einzulassen. Diese Veränderungen können teils alleine, teils gemeinsam mit anderen umgesetzt werden: mit Nachbarn, in der Familie, am Arbeitsplatz. Sie werden dazu beitragen, dass die Welt gesünder, nachhaltiger, gerechter, lebendiger und fröhlicher wird.
Bei der heutigen Lebensweise der Menschheit führt die Entwicklung hingegen in die andere Richtung. Die Jugendlichen sind sich dessen sehr bewusst, und sie suchen nach Alternativen. Brot für alle setzt sich für eine Transition ein, bei der jede und jeder, sowohl hier als auch anderswo, die eigene Verantwortung konstruktiv einbringen kann.
Der Synodalrat empfiehlt Ihnen die heutige Kollekte des Palmsonntags wärmstens. Sie wird dem Hilfswerk Brot für alle und seinen Sensibilisierungsaktivitäten zugute kommen. Damit leisten Sie einen konkreten Beitrag zur Unterstützung von Transitions-Initiativen.
» https://brotfueralle.ch/transition/

Martin Burkhard, Pfarrer
Synodalrat Ressort Mission und Hilfswerke