Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Weihnachtskollekte 2018: Eine Zukunft ohne Nadeln !

Noël<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>544</div><div class='bid' style='display:none;'>3901</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Mexiko ist ein Land, das durch starke Kontraste und grosse soziale Ungleichheit geprägt ist. Einerseits gibt es hier eine reiche Minderheit, andererseits tiefe Armut, vor allem unter der indigenen Bevölkerung und in ländlichen Gebieten. Dies gilt ganz besonders für Chiapas, einen der ärmsten Bundesstaaten Mexikos, in dem ein bedeutender Anteil der Bevölkerung indigener Abstammung ist.
Das Institut für soziale und interkulturelle Studien INESIN ist in dieser höchst angespannten Situation im Einsatz, die durch die Schliessung der Grenze zu den USA noch verschärft wird, die es den Migranten verunmöglicht, ihren Weg fortzusetzen. Als ökumenische NGO und Partner von DM-échange et mission setzt sich das INESIN für den Aufbau des Friedens ein, indem es den interreligiösen und interkulturellen Dialog fördert und den Menschen als Ganzheit berücksichtigt.

Die Projekte des INESIN schaffen Aktivitäten, die ein Einkommen ermöglichen. Dazu gehört die Unterstützung von Baumschulen mit Romerillos (Guatemala-) Tannen, die nicht nur eine Wiederaufforstung mit einer heimischen, aber vergessenen Baumart ermöglicht, sondern auch den Verkauf von Weihnachtsbäumen! Diese Bäume werden zu einem Symbol für die Würde der marginalisierten Gemeinschaften, für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in prekärer Lage und für neue Perspektiven der künftigen Generationen.

Der Synodalrat empfielt ihnen die Unterstützung des INESIN Instituts in Mexiko für diesen Weihnachtsgottesdienst.

DM Echange et Mission Weihnachten 2018

Murten, Dezember 2018
Im Namen des Synodalrates, Pfr. Martin Burkhard