Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Kollekte vom 3. Januar 2021 zu Gunsten der Schweizerischen Bibelgesellschaft

bible-ouverte-pour-devotion-du-matin-table-bois-lumiere-fenetre_38391-436 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Jolande&nbsp;Roh)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>544</div><div class='bid' style='display:none;'>4386</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden. Wie sollen sie nun den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie hören, wenn niemand verkündet? (Römer 10, 13−14)

Liebe Mitglieder der Kirchgemeinde

Diese Worte von Apostel Paulus erinnern uns an diesem ersten Sonntag des Jahres daran, dass auch unser Vertrauen in Jesus Christus durch das, was wir hörten, geweckt wurde, und wir kommen hier in den Gottesdienst, um unseren Glauben zu vertiefen durch das, was wir hören und was wir aus Gottes Wort, das uns durch die Bibel vermittelt wird, lernen und erkennen.

Der Synodalrat hat die heutige Kollekte für die Schweizerische Bibelgesellschaft bestimmt, die an der Übersetzung und Verbreitung der Bibel in unserem Land und in aller Welt arbeitet, damit der Glaube durch das Hören auf das Wort geweckt wird und wachsen kann.

Unsere Gabe ermöglicht nicht nur die Übersetzung und Verbreitung der Bibel, sondern sie unterstützt auch die Bibelgesellschaften in Ländern, die durch harte Zeiten gehen, damit sie den durch Krieg und Not betroffenen Christen eine konkrete Hilfe bieten können. Wir denken dabei insbesondere an unsere christlichen Schwestern und Brüder in Armenien und Syrien.

Die Schweizerische Bibelgesellschaft ist aber auch Ansprechpartnerin für die Kirchen in der Schweiz: Sie verbreitet zahlreiche Bibelübersetzungen in unseren Landessprachen und in vielen weiteren Sprachen. In dieser Zeit, in der kleine christliche Buchhandlungen ums Überleben kämpfen, ist unsere Unterstützung der SBG entscheidend.

Vielen Dank für Ihre grosszügige Unterstützung.

Murten, Dezember 2020

Pfarrer Gérard Stauffer
Für den Synodalrat