Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Pressemitteilung der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg vom 25. September 2019

IMG_0733<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>749</div><div class='bid' style='display:none;'>4149</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Ordinationsgottesdienst in der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg (ERKF), Murten, 21.09.2019

Pierre-Philippe Blaser, Präsident des Synodalrats
Am Samstag, den 21. September, wurde Ludovic Papaux in der Französischen Kirche von Murten zum Pfarrer ordiniert. Die ERKF freut sich, den jungen Pfarrer in die Gemeinschaft ihrer Freiburger Amtsträger aufnehmen zu können.

Anlässlich dieses feierlichen Gottesdienstes hielt Pfarrer Martin Nouis der Kirchgemeinde von Môtier-Vully die Predigt. Mit dem Zitat aus dem Johannes-Evangelium - «Ich bin der Rebstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt, und ich in ihm, der bringt viel Frucht.» - erinnerte Pfarrer Nouis an die unerschütterliche Verbindung, die den Gläubigen während seines gesamten Lebens mit Christus vereint, ebenso wie die Freude in dieser Verbindung als Gottesdiener, in Gebet und Meditation zu leben sowie an der Art und Weise, tätig zu sein und am Leben und Aufbau der Kirchgemeinde teilzunehmen. "Der Pfarrer ist eingeladen, die Ungehobeltheit der biblischen Texte nicht zu ignorieren", ermahnt Pfarrer Nouis und betonte die Originalität bestimmter Passagen, um mit dem Lebenselixier Christi das Leben des Gläubigen zu inspirieren."


Pfarrer Pascal Känzig, Kopräsident des Konvents der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie der Diakoninnen und Diakone der ERKF, lud die Amtsträger des Konvents ein, mit Ludovic Papaux den ‘Handschlag der Gemeinschaft’ entsprechend der freiburgischen reformierten Tradition auszutauschen. Als symbolische Geste wurden die anwesenden Pfarrer, Geistlichen und Diakone eingeladen, eine Flasche Wein mit kleinen Farbakzenten zu dekorieren. Diese bot in vollendeter Form dem Auge eine hübsche Traubenrispe. Der angebotene Wein war eine gelungene Mischung aus verschiedenen Rebsorten, im Bild der Kirche und ihrer Vielfalt.
Beim Gottesdienst, der von den Pfarrern Pierre-Philippe Blaser, Präsident des Synodalrats, und Didier Meyer, Präsident der Ordinationskommission, gehalten wurde, versammelten sich Gläubige des gesamten Kantons und sogar von ausserhalb. Den künstlerischen Teil bestritten Les Vocalistes du Conservatoire de Lausanne und die Titularorganistin von Murten, Tatjana Fuog.

Durch die Ordination erkennt die Reformierte Kirche die Berufung von Pfarrerinnen und Pfarrern sowie Diakoninnen und Diakonen an und sendet sie hinaus das Evangelium zu verkünden. Es ist für die Gläubigen eine Freude zu sehen, dass junge Menschen kommen, die Gott gerufen hat. Als Teil der Liturgie unterstützt die Gemeinde mit ihren Gebeten und ihrer Gegenwart die Verpflichtung der neuen «Arbeiter für seine Ernte», um im Bild der Bibel zu bleiben.

Im Anschluss an den Gottesdient lud die ERKF zu einem Aperitif ein, der Gelegenheit bot, den frisch ordinierten Pfarrer zu beglückwünschen.

Pfarrer Papaux, der bereits in der Kirchgemeinde Châtel-Saint-Denis - La Veveyse tätig ist, wird dort nun sein Amt ausüben.