Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Kantonale Kollekte am 1. Adventssonntag - 29. November 2020

HEKS-EPER Pays Roumanie <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Jolande&nbsp;Roh)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>544</div><div class='bid' style='display:none;'>4363</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem Gott; ich bin der HERR. 3. Mose 19, 32

Kennen Sie die Spitex? Natürlich, keine Frage. Eine unumgängliche Organisation für die ältere Generation und dessen Hilfe vor Ort.

In Rumänien, erwerbstätigte Menschen sind auf der Suche nach Arbeit in die Städte oder ins Ausland gezogen. Zurück geblieben sind vor allem RentnerInnen. Ihre Situation wird problematisch, sobald sie gebrechlich werden und Pflege benötigen. Denn die medizinische Versorgung ist sehr lückenhaft und die traditionelle Unterstützung innerhalb der Familie funktioniert nicht mehr. Staatliche Einrichtungen für alte und pflegebedürftige Menschen gibt es in Rumänien keine.

Die Stiftung Diakonia der reformierten Kirche Siebenbürgens hat auf diesen Mangel reagiert und mit der Unterstützung von HEKS einen Hauspflegedienst nach dem Vorbild der schweizerischen Spitex aufgebaut und besonders in dieser Viruszeit erbittet. Dieser Hilfsdienst geht in über 170 Dörfer.

Der Synodalrat empfiehlt dieses Projekt und dankt herzlich für ihre Unterstützung und ihr Gebet an diesem ersten Adventssonntag.

Pfr. Martin Burkhard
Synodalrat, Ressort Mission und Hilfswerke

Murten, im November 2020

Mehr dazu: » www.heks.ch/was-wir-tun/landesprogramm-rumaenien