Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Kantonalkollekte 1. Dezember 2019 - 1. Advent - zu Gunsten von HEKS

Kollekte HEKS-Offrande EPER<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>544</div><div class='bid' style='display:none;'>4179</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Liebe Kirchgemeinde

Als ich den Film von HEKS über die Adivasi in Tamil Nadu/Indien gesehen habe, sind bei mir alte Erinnerungen hochgekommen. Im Februar 1995 habe ich in Tamilnadu ein Paliyar-Dorf besucht und dort ein elfjähriges Mädchen kennengelernt. Sie war die «Verwalterin» der Dorfgöttin Amman, die zweithöchste «Geistliche» unter dem Dorfpriester. Mit welcher Andacht und Gewissenhaftigkeit sie diesen Dienst versehen hat, ist mir unvergessen.
Frauen spielen in den Adivasi-Gemeinschaften eine wichtige Rolle. Sie tragen und gestalten einen grossen Teil des Lebensalltags.
Die Selbstbestimmung und die Lebensgrundlage der Adivasi sind gefährdet. Sie gehören zu den Ärmsten in dem auch sonst schon von Armut betroffenen Indien. HEKS leistet seit Jahrzehnten nachhaltige Hilfe in langfristigen Projekten, die Sorge tragen zur Tradition der Urbevölkerung Indiens und ihr Unterstützung bietet bei der Entwicklung neuer Perspektiven.

Ich freue mich, dass wir dieses Jahr mit unserer Adventskollekte dieses Projekt unterstützen dürfen. Der Synodalrat legt Ihnen diese Kollekte zugunsten von HEKS ans Herz.

Murten, im November 2019
Im Namen des Synodalrates, Pfrn. Katrin Bardet

» Film HEKS - KORENKOMBU - Hoffnung für die Urbevölkerung Indiens (2019)