Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Laeticia Buchs

Neuigkeiten aus der kantonalen Fachstelle Jugend

Jugend - wer nicht fragt <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Hansj&uuml;rg&nbsp;Hofmann)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>817</div><div class='bid' style='display:none;'>4370</div><div class='usr' style='display:none;'>628</div>

Es ist eine Zeit wie kaum eine andere. Absagen statt zusagen; auch Bewährtes findet nicht statt, alle Pläne müssen vorläufig sein. In den nächsten Monaten wird es Dunkelheit und Schnee geben. Es wird kalt. Wir werden mehr Zeit drinnen verbringen, mit einem Tee, Buch oder am Bildschirm wartend auf Zoom-Meetings oder Chat-Reaktionen. Die Kombination aus Einschränkung und Unsicherheit zwingt uns, Dinge anders zu machen, zu improvisieren und flexibel zu sein. Sie zwingt uns auch, selbstständig zu denken. Was ist das Sicherste? Was ein akzeptables Risiko? Wie halte ich Kontakt? Was halte ich überhaupt von der Sache? Es fühlt sich an wie in der Pubertät, wie ein brodelnder Kessel. Und doch geht zusammen mit Ambivalenz und Zweifel auch etwas Verwandelndes vor sich. Momente intensiver Verbundenheit, Kreativität und des Erwachens. Es ist, als ob die Angst, die Trauer, die Wut und die Verwirrung ihr Gegenteil hervorrufen: Schönheit, Freude, Liebe, Mitgefühl, Überraschung. Mit diesen Werkzeugen wollen wir die Pläne 2021 der Fachstelle Jugend schmieden.

Im nächsten Jahr soll die kirchliche Jugendarbeit ein Veranstaltungsprogramm haben, das noch vitaler und noch umfangreicher ist und hoffentlich viele von Euch ansprechen wird.
Hilf uns dabei und sende uns deine Gedanken, Tipps, Wünsche und Vorschläge als Kommentar, Mail oder WhatsApp. 079 773 73 88 /

Hansjürg Hofmann
Fachstelle Jugend

Table des matières de la Newsletter
La Lettre R décembre 2020-Jugend
2 Bilder
Fotograf/-in Hansjürg Hofmann
2 Bilder