Facebook
Ev.-ref. Kirche des Kantons Freiburg

Jolande Roh

Stellungnahme des Synodalrats

kfk_logo_origin<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-fr.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>544</div><div class='bid' style='display:none;'>3920</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

An seiner jüngsten Sitzung hat der Synodalrat der ERKF zustimmend zur Konzernverantwortungsinitiative Stellung genommen.
Das Problem, welches diese Initiative angeht, steht in sehr engem Zusammenhang mit den Werten, welche unsere Kirchen vertreten: nämlich die Achtung der Würde aller Menschen, sowie die Goldene Regel, welche uns alle dazu auffordert, die eigene Verantwortung für die Lebensqualität unserer Mitmenschen ernst zu nehmen.
Verschiedene Rohstoffhandelsfirmen, die ihren Sitz in unserem Land haben, nehmen ihre Verantwortung nicht wahr, zu überprüfen, ob die Gewinnung der betreffenden Rohstoffe (z.B. Edelmetalle) den Grundsätzen der Menschenwürde und der ökologischen Nachhaltigkeit entspricht. Schon eine rasche Untersuchung zeigt auf, dass bei diesen Tätigkeiten auf Kinderarbeit zurückgegriffen und die Gesundheit von lokalen Bevölkerungen durch ausgestossene Chemikalien schwer gefährdet wird. Der Synodalrat ist der Auffassung, dass es seine Pflicht ist, die Schaffung eines Gesetzes im Bereich dieser Thematik zu unterstützen, und er schliesst sich somit der Stellungnahme von Brot für alle an.

» Zur Website der Initiative

Für den Synodalrat
Pierre-Philippe Blaser, Präsident